Alles geht von vorne los – Nach den Spielen ist vor den Spielen! :)

Hallo Ihr Lieben,

lange habe ich nichts von mir hören lassen, irgendwie musste ich erstmal die tollen, aber auch anstrengenden letzten Monate verdauen.  Nach einem tollen Urlaub, von dem ich ja kurz berichtet hatte und vielen Veranstaltungen zur Ehrung der Olympioniken, ging es Mitte April auch schon wieder in die neue Saisonvorbereitung. Für mich stand als allererstes die Rehabilitation meines Knies im Vordergrund. Hierfür habe ich den Saisoneinstieg in Erfurt bei unserem Mannschaftsphysiotherapeuten, Thorsten Rocktäschel und Mannschaftsarzt, Gerald Lutz gewählt. In Knapp 10 Tagen haben wir sehr gute Programme entwickelt, mit denen ich dann für 6 Wochen auf Bundeswehrlang ging und in Eigenregie trainieren musste. Vor 2 Wochen war dieser Lehrgang abgeschlossen und somit auch meine Rehaphase. In kleinen Schritten musste ich mein Knie wieder an gewisse Bewegungsabläufe gewöhnen. Die Trainingsreize wurden sehr gut angenommen und mein Gefühl hat mir die ganze Zeit gesagt, dass ich auf einem richtigen Weg bin. Vergangenen Freitag war ich nun erneut zum MRT in Erfurt, um zu schauen, ob sich das Knie regeneriert hat. JA, ich kann sagen – das Ergebnis war sehr positiv. Die Bilder zeigen, dass sich alles auf einem guten Weg befindet und ich mehr und mehr Belastung aufs Knie bringen kann. DANKE an TORSTEN und GERALD. Die beiden haben die letzten Wochen tolle Arbeit geleistet und ich bin froh, solche Leute an meiner Seite zu wissen :)

Jetzt nochmal zurück zum Bundeswehrlehrgang. Nach der lehrgangsfreien Zeit im vergangenen Jahr, um eine optimale Olympiavorbereitung zu gewährleisten, standen dieses Jahr nun gute 6 Wochen in Warendorf( nähe Münster ) für mich an. Der Trainer BW Lehrgang hat zum Ziel, eine Trainer B – Lizenz zu erwerben. Dies ist mir erfolgreich gelungen. Es war eine lustige und schöne Zeit. Ich habe viele, neue, liebe Menschen aus anderen Sportarten kennengelernt und man geniesst mal Abwechslung vom Alltag.

Jetzt ist auch diese Phase vorbei und ich bin wieder im Trainingsalltag angekommen. Unser Verband durchläuft gerade eine Neustrukturierungsphase, die für alle eine Umstellung bedeutet. Aber für mich steht fest: Die nächsten vier Jahre möchte ich voll angreifen. Das Erlebnis Olympia in Sotschi hat mir soviel Motivation gegeben, mich auch die nächsten vier Jahre voll zu fokussieren. Mit der Bundeswehr, als wichtigstem Partner für mich, ist dies weiterhin möglich. Des weiteren freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit, mit vielen meiner bisherigen Partner und in den nächsten Tagen und Wochen gibt es eine Menge zu berichten. Mich haben viele Menschen, auf meinem Weg unterstützt und das möchte ich jetzt auf besondere Art und Weise zurückgeben. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden und werde wieder aktueller berichten.

Leider plagt mich gerade eine unschöne Angina, aber ich bin auf dem Weg der Besserung und werde danach wieder alles geben.

Ab dem 7.07. heisst es wieder Sommereis in Inzell. Darauf freue ich mich schon, denn Inzell ist auch im Sommer ein Ort, der zum Training einlädt ;)

Bleibt mir gewogen,

Eure Bente :)