Platz 9 beim WC in Astana 3000m

Platz 9 mit der besten Zeit auf einer Flachlandbahn in meiner Laufbahn. Das Eis war top und ich hatte dank des Fes Berlin auch wieder tolles Material unter den Füßen. Es war unglaublich knapp aber ich nehme ein positives Gefühl mit aus diesem Rennen. Ich merke, dass ich dort jetzt hingehöre. Es geht Woche für Woche bergauf, auch technisch aber natürlich haben wir noch Arbeit vor uns. Ich spüre, dass viel mehr möglich ist. Aber wie heißt es so schön: “Der Weg ist das Ziel” Danke für eure Daumen !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>